Weiterbildungen

Mein Wissen zu den Themen Bindung, kindliche Entwicklung und Elternschaft teile ich in Weiterbildungen für Fachpersonal.

„Geborgen wachsen“ hat sich in den vergangenen Jahren als Begriff für einen zeitgemäßen, bedürfnisorientierten und liebevollen Umgang im Familienleben etabliert. Nicht nur Eltern orientieren sich in ihrem Familienalltag daran und wünschen sich eine geborgene Begleitung auf diesem Weg, sondern auch Einrichtungen der Kinderbetreuung und Elternberatung haben sich das Ziel eines geborgenen Umgangs gesetzt.

Hierfür biete ich entsprechende Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen an für Fachkräfte, die mit Eltern arbeiten und „Geborgen wachsen“ in ihrem Arbeitsbereich einbinden wollen.

Bindungsbegleiter*in – Grundkurs

Es gibt eine große Anzahl von einzelnen Beratungsangeboten für Eltern: von der Geburtsvorbereitung mit unterschiedlichen Schwerpunkten über Stillberatung/-begleitung, Beikostberatung, Stoffwindel- oder Trageberatung, Schlafberatung, Erziehungsberatung und vielen anderen Beratungsschwerpunkten. Neben den unterschiedlichen Themen gibt es einen zentralen Aspekt, der all diesen Themen gemeinsam ist: die Bindung und Beziehung zwischen Elter(n) und Kind. Alle Themen setzen an diesem Punkt an und er bildet die Grundlage für alle Beratungstätigkeiten. Egal ob in der Windelfrei- oder Trageberatung, in der Einzel-oder Gruppenarbeit: Als Familienbegleiter*innen oder Elternberater*innen muss unser Blick zunächst immer auf die Personen, auf die Beziehungen, auf dieses System Familie gerichtet sein, bevor wir unseren Baukasten mit möglichen Angeboten präsentieren. Erst wenn wir die Beziehung wirklich verstehen, wenn wir ein Wissen um die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Personen haben und die Zusammenhänge dieser Bedürfnisse, können wir wirklich in die praktische Beratungsarbeit einsteigen. Das Wissen um diese Bedürfnisse erleichtert die Beratungstätigkeit und das gemeinsame Finden geeigneter Lösungswege.

In dieser Weiterbildung für Fachpersonal in der Elternberatung geht es daher nicht um spezifische Anwendungsbereiche wie Stoffwindeln, Tragen, Beikost, Schlaf etc., sondern um das der Beratung zugrunde liegenden Wissen um Bindung und Beziehung, auf dessen Basis eine Beratung stattfindet und das in die Beratungstätigkeiten unterschiedlicher Bereiche einfließt. Die einzelnen Themen wie Schlafen, Essen, Entwicklung, Windelnutzung/Pflegeroutinen etc. werden unter dem Aspekt der Bindungsbeziehung dennoch beleuchtet, aber nicht in der praktischen Anwendung beispielsweise in Hinblick auf Tragehilfen oder Auswahl von Windeln thematisiert.

Ziel ist es, das Wissen um Bindung und Bindungsbeziehungen zu vertiefen und als Ressource für Beratungstätigkeiten jeglicher Art im familiären Kontext nutzen zu können. Bindungsbegleiter*innen wissen um die Entwicklung von Bindung, die Bedeutung individueller Bedürfnisse im Kontext von Beziehungen, um Kommunikation und die Interpretation (nonverbaler) Kommunikation. Beratungen jeglicher Art erfolgen dann zu einer individuellen Problemlösung und individuellen Begleitung und ergebnisoffen nach den tatsächlichen Bedürfnissen einer Familie.

Ausbildungsinhalte:

Vorstudium (Skript + verbindliche Literaturliste)

6 Online-Seminare à 2 Stunden zu den Themen:
– Bindung & Bindungsentwicklung
– kindliche Signale und Interpretation
– Bedürfnisse
– Rollenbilder, inneres Kind und Konflikte in der Elternschaft
– Kommunikation
– Interaktionsanalyse

1 Praxiswochenende in Berlin zur Vertiefung und praktischen Anwendung in Einzel- und Gruppenarbeit und persönlichen Reflexion der Berater*innen/Begleiter*innenposition.

Praxisphase mit schriftlicher Fallbesprechung

Abschlussprüfung

Termine :
Start November 2019


Bindunsgbegleiter*in Aufbaukurs I

Im Aufbaukurs werden konkrete Anleitungen und Hilfen für den familiären Alltag besprochen und eingeübt, um die Bindung zwischen Elter(n) und Kind zu unterstützen über die einzelnen Entwicklungsphasen von Elter(n) und Kind hinweg, begonnen in der Schwangerschaft über Geburt, erstes Babyjahr, Kleinkindzeit und „Trotzphase“.

***Curriculum in Arbeit***

Weiterbildungen zu pädagogischen Schwerpunkten

Geborgenheit unter der Geburt, Bindungsentwicklung von Schwangerschaft über Geburt bis in die ersten Jahre, Umgang mit familiären Konflikten, Gestaltung von Familiengesprächen, Umgang mit der „Trotzphase“ und passende Beratung – zu den Themen des Geborgenheit in jeder Phase des Familienlebens biete ich Weiterbildungen und Vorträge für Fachpersonal an. Gewählt werden kann zwischen festen Vortragsbausteinen oder individuellen Wunschthemen

Beispiele:

Babyorientierte Beikost – Gläschen, selbstgemacht oder breifrei

Begleitung von Teamprozessen/In-House-Schulungen

Gerade im Bereich der Elternberatung arbeiten oft verschiedene Arbeitsbereiche in einem Haus zusammen: Hebammen, Physiotherapeut*innen, Kursleiter*innen unterschiedlicher Schwerpunkte, Erzieher*innen,… In einer Teamweiterbildung wird ein gemeinsamer Leitstern in Hinblick auf die Unterstützung der Bindung in der Elternarbeit formuliert und es wird aus verschiedenen Blickwinkeln auf die Abläufe und Inhalte gesehen, um Ressourcen der Zusammenarbeit und Synergieeffekte ausfindig zu machen.
In einer In-House-Schulung wird eines meiner Schwerpunktthemen im Team vorgetragen, diskutiert und die praktische Anwendung in der jeweiligen Einrichtung besprochen.